Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland vom 10.01.2010 bis 13.01.2010

| Keine Kommentare

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Samstag, 09.01.10, 17:00 Uhr

Weiterhin winterlich, aber ab Montag meist nur noch leichte
Schneefälle und abnehmender Ostwind. Allmähliche
Frostabschwächung.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 10.01.10, 24:00 Uhr

Am Sonntag vor allem im Osten und Südosten noch Schneefall,
dabei in Mecklenburg-Vorpommern, in Sachsen und im Osten
Bayerns örtlich noch einmal Neuschneemengen um 10 cm. Im Norden
noch starker Ostwind. Vor allem im Küstenbereich noch Böen von
mehr als 65 km/h (Stärke 8) im Ostseeküstenbereich über 85 km/h
(Stärke 9).

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 13.01.10

Am Montag im ganzen Land wahrscheinlich gelegentlich noch
leichte, nach Osten hin auch noch mäßige Schneefälle,
Neuschneemengen aber nur am östlichen Alpenrand noch um 10 cm,
sonst unter 5 cm. Im Ostseeküstenbereich weiterhin starker
Ostwind mit Böen von mehr als 65 km/h (Stärke 8). In den
Frühstunden wahrscheinlich vor allem zu den Alpen hin strenger
Frost mit Tiefstwerten bis -15 Grad.

Am Dienstag wahrscheinlich vor allem im Süden und Osten
Deutschlands bei Aufklaren strenger Frost mit Tiefstwerten
örtlich unter -15 Grad. Tagsüber noch vereinzelt leichter
Schneefall. Sonst keine Wettergefahren.

Am Mittwoch in den Frühstunden örtlich wahrscheinlich vor allem
in der Mitte wieder strenger Frost. Im Nordosten und im
Südwesten örtlich geringer gefrierender Sprühregen möglich.

Ausblick bis Freitag, 15.01.10

Noch winterlich mit teils strengem Nachtfrost. Im Südwesten
aber tagsüber teilweise schon wieder Temperaturen über dem
Gefrierpunkt. Nur vereinzelt geringer Schneefall oder
gefrierender Sprühregen.

Quelle: www.dwd.de (DWD/VBZ Offenbach)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere