Schlagwort-Archive: ESL TV

Bundesliga für Computerspieler in Hamburg

Das zweite Intel Friday Night Game der laufenden Gaming-Bundesliga ESL Pro Series Winter Season findet am 21. Oktober im Congress Centrum in Hamburg statt. Deutschlands Profispieler kämpfen um den Einzug ins Finale der Bundesliga für Computerspieler. Das Preisgeld der 19. Saison beträgt fast 100.000 Euro. Das Publikum erlebt Spitzenspiele in den Disziplinen Starcraft 2 und League of Legends, das mit dem Hamburger Punktspiel eine Event-Premiere in der Gaming-Bundesliga feiert. Der Veranstalter Turtle Entertainment erwartet 1.200 Zuschauer.

Beim zweiten Intel Friday Night Game der Saison werden die Zuschauer zwei Starcraft 2 Spiele und ein League of Legends Match zu sehen bekommen. Als gebürtiger Auricher nimmt der Warcraft 3 Rekordmeister und jetziger Starcraft 2 Spieler Daniel „miou“ Holthius die Rolle des Lokalmatadoren an.

Eröffnen wird die Veranstaltung mit der Starcraft 2 Partie zwischen der Saisonüberraschung Arthur „AkkiS“ Roskos aus Essen und dem Lokalmatadoren Daniel „miou“ Holthius (Aurich).

Im Anschluss treffen um 20:30 Uhr die League of Legends Teams Acer (München) und das Aachener Team Druckwelle im ESL Pro Series Halbfinale aufeinander. Der Sieger qualifiziert sich für das Finale in Köln Anfang Dezember.

Zum Abschluss der Veranstaltung erleben die Zuschauer ein weiteres Starcraft 2 Match mit Beteiligung des Liga-Pokal-Siegers Daniel „Xlord“ Spenst. Der Simmertaler trifft auf sascha „GooOdy“ Lupp aus Essen.

Unterstützt wird die Bundesliga der Computerspiele, die ESL Pro Series, vom langjährigen Partner Intel, sowie der Deutsche Post AG, BenQ, energiehoch3, Sennheiser und gamed.de. Die professionellen Computerspieler spielen auf Hardware mit der neuen Generation der Intel Core Prozessoren.

Das neue Spielsystem der ESL Pro Series in einer erläuternden Grafik: www.turtle-entertainment.de/Dateien/EPS_System.jpg

Programmablauf:

18:15 Uhr: Starcraft 2Arthur „AkkiS“ Roskos (Essen) vs. Daniel „miou“ Holthius (Aurich)
20:30 Uhr: League of Legends
Team Acer (München) vs. Team Druckwelle (Aachen)
22:15 Uhr: Starcraft 2
Daniel „Xlord“ Spenst (Simmertal) vs. Sascha „GoOdy“ Lupp (Essen)

Neben den eSport-Spitzenspielen steht für das Publikum ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereit. In der Freegaming Area können die Besucher den Blockbuster World of Tanks ausprobieren. Sportbegeisterte sind beim Stand von Energy³ mit einem Airhockey-Tisch bestens bedient. Abgerundet wird der Spieleabend mit Gewinnspielen und Aktionen vor Ort. Besonderer Coup: Zwei Zuschauer treten gegeneinander auf der Bühne an, um im Rennspiel Trackmania Nations Forerver alleine auf Prozessorebene des Intel Core i5m (Codename Sandy Bridge) den besten unter sich auszumachen. Als Gewinn locken ein Intel Core i7-2600K Prozessor und ein Intel DP67BGB3 Motherboard im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Der Web-Sender ESL TV überträgt das Intel Friday Night Game live im Internet auf www.esl.tv. Der ehemalige Profispieler und jetzige ESL TV Moderator Dennis Gehlen wird als Host durch den Abend führen. Kommentatoren bereiten die Spiele kompetent und gewitzt für das Publikum vor Ort sowie vor dem heimischen Bildschirm auf.

ESL Pro Series Roadshow – Termine der Intel Friday Night Games

• 19.08.11 Intel Friday Night Game #1 – Köln – gamescom 2010

• 21.10.11 Intel Friday Night Game #2 – Hamburg – CCH

• 18.11.11 Intel Friday Night Game #3 – Berlin – C-Halle

• 03.11.11 Intel Friday Night Game #4 – München – Tonhalle

• 03.12.11 + 04.12.11 ESL Pro Series Finals – Köln – Tanzbrunnen

Quelle. turtle-entertainment.de

ROCCAT neuer Ligapokal-Supplier der Gaming-Bundesliga ESL Pro Series/ Kooperation startet

Mit der gamescom startete die Wintersaison 2011 der Gaming-Bundesliga ESL Pro Series, die auch in der 19. Saison einen Ligapokal auspielt. Roccat ist offizieller Peripheriepartner des Ligapokals. Die Kooperation mit Europas größter Liga und Roccat startet ab sofort und umfasst die gesamte Saison der ESL Pro Series Winter 2011. Der Ligapokal ist wie im Fußball ein Turnier im Rahmen der offiziellen Gaming-Bundesliga ESL Pro Series. In jeder Disziplin treten acht Spieler bzw. Teams aus der ESL Pro Series gegen ihre Gegner aus der ersten Division der ESL Amateur Series.

„Mit Roccat haben wir einen wichtigen Partner für den ESL Pro Series Winter 2011 Ligapokal gefunden. Professionelle Gamer legen hohen Wert auf exakte und hochwertige Peripheriegeräte, Millisekunden entscheiden über Sieg oder Niederlage“, sagt Ibrahim Mazari, Pressesprecher des Ligenbetreibers Turtle Entertainment aus Köln.“Roccat hat die entsprechende Expertise und bringt mit dem Isku ein innovatives Gaming Keyboard auf den Markt, , das wie von Roccat Produkten gewohnt, den hohen Ansprüchen des ambitionierten Gamers enstpricht“, so Mazari weiter.

„Mit unserem Engagement für den Ligapokal der ESL Pro Series unterstützen wir die Gaming Community und fördern die eSport Bewegung. Der professionelle, ambitionierte Spieler ist für uns die elementare Quelle bei der Entwicklung neuer Produkte und die enge Verbindung mit dem eSport somit Basis unserer täglichen Arbeit.“, kommentiert René Korte, Gründer der ROCCAT Studios aus Hamburg. „Roccat steht für Leidenschaft und Innovation im Gaming. Meine eigenen Wurzeln liegen im eSport und wir freuen uns auf spannende Spiele!“

Gaming Bundesliga ESL Pro Series

Das Preisgeld von rund 100.000 Euro macht die ESL Pro Series zum bundesweit höchstdotierten Wettbewerb im elektronischen Sport (kurz eSport). Die diesjährigen Disziplinen lauten: Counter-Strike, Counter-Strike: Source, StarCraft 2, League of Legends, FIFA 11 und Trackmania Nations Forever. Die Tour bringt die Intel Friday Night Games nach Hamburg, Berlin und München. Die Saison findet auf den Finals in Köln ihren Höhepunkt.

Die Electronic Sports League (ESL) präsentiert auf den Intel Friday Night Games die besten eSportler Deutschlands live vor bis zu 2.000 Zuschauern. Fachkundige Moderatoren kommentieren und analysieren jede Begegnung. Neben den Topspielen bieten die Events diverse Partnerstände und eine abwechslungsreiche Free-Gaming-Area.

Der hauseigene eSport-Sender ESL TV (kostenlos empfangbar über www.esl.tv) überträgt die Intel Friday Night Games der Saison live und in voller Länge. Der ehemalige Profispieler und jetzige ESL TV-Moderator Dennis Gehlen führt als Gastgeber durch das Programm. Mit dem ersten Intel Friday Night Game auf der gamescom beginnt auch die Kooperation mit ZDF.kultur. Die Sendung FTW (Fort the Win) übertrug die Saisoneröffnung.

Der Höhepunkt der ESL Pro Series ist das Finalwochenende im Dezember im Kölner Tanzbrunnen mit erwarteten 5.000 Zuschauern.

Quelle: turtle-entertainment.de

gamescom: Weltbesten Computerspieler bei den Intel Extreme Masters

Köln, 15. August 2011 – Die globale Liga für eSport-Champions Intel Extreme Masters startet mit der Global Challenge auf der gamescom in der Energie³ ESL Arena in Halle 9 (17. bis 21. August) in ihre sechste Saison. Die weltbesten Computerspieler kämpfen auf der Global Challenge um 53.000 US-Dollar Preisgeld und einen begehrten Startplatz für die World Championship, dem großen Finale einer jeden Masters-Saison. Auf der gamescom 2011 findet ein Turnier für StarCraft 2 (21.000 Dollar) und League of Legends (32.000 Dollar) statt. Das Gesamtpreisgeld der sechsten Saison der Intel Extreme Masters beträgt 635.000 US-Dollar.

Die Intel Extreme Masters ist eine Turnierreihe für eSport Champions aus über 35 Ländern der Welt. Die Turtle Entertainment GmbH aus Köln organisiert die globale Liga in Kooperation mit Intel mit Live-Events in Metropolen wie Kiew und New York. In der sechsten Saison kämpfen die besten professionellen Computerspieler um ein Gesamtpreisgeld von 635.000 US-Dollar und den Titel des Weltmeisters. Die Global Challenge Cologne ist das erste Live-Event dieser Saison. Nach der vergangenen Online-Qualifikationsphase kommen die besten Spieler der Welt zur gamescom 2011, um sich im Wettkampf zu messen. Unter den Teilnehmern befinden sich eSport-Ikonen wie Gregory ‚IdrA‘ Fields in StarCraft 2 oder Team Fnatic MSI in League of Legends. Die Gruppen des Turniers sehen aus wie folgt:

 

 

StarCraft 2

 

Group A

Group B

Mihaylo ‘Kas’ Hayda
Aleksandar ‘Beastyqt’ Krstic
Felipe ‘Killer’ Zuniga

Jang ‚MC‘ Min Chul

Giacomo ‘Socke‚ Thüs
Marcin ‚DieStar‘ Wieczorek
Kyung Hyun ‘SeleCT Ryoo
Shin ‘Killer’ Sang Ho

GrouC

GrouD

Tomasz ‘Tarson’ Boron
Artur ‚Nerchio‘ Bloch
Andrew ‚mOOn-GLaDe‚ Pender
Chris ‘HuK’ Loranger
Ilyes ‘Stephano‘ Satouri
Kim ‚SaSe‘ Hammar
Grzegorz ‚MaNa‘ Komincz
Lee ‘PuMa’ Ho Joon

 

 
League of Legends

 

Gruppe A

Gruppe B

Millenium.LOL
Team SoloMid
Aeon.GreenPotion
Team ALTERNATE
fnatic MSI
SK Gaming
Counter Logic Gaming
Frag eXecutors

 

Die Spielersheets der einzelnen Teams und Personen und Ablauf der Intel Extreme Masters:
www.turtle-entertainment.com/Dateien/Program_gamescom_2011.pdf

Das ausführliche Bühnenprogramm der gamescom 2011;
www.turtle-entertainment.de/Dateien/Programm_gc2011.pdf


Der Websender ESL TV berichtet die gesamte Saison live von den Intel Extreme Masters. Auf www.esl.tv können alle eSport-Fans das Pro-gramm von zu Hause aus verfolgen.
Weitere Informationen über die Intel Extreme Masters sind erhältlich unter: www.intelextrememasters.com

Quelle: turtle-entertainment.de

Turtle Entertainment: ESL Brink Championship *LIVE* auf ESL TV

Die ESL Brink Championship geht in die entscheidende Phase und die ESL hat etwas ganz besonderes für die Brink-Community vorbereitet: Joe Miller, der weltbekannte eSport-Kommentator, casted beide Halbfinal-Matches in einer Sondersendung live auf ESL TV. Schützenhilfe für die Show erhält Joe von Mousesports Brink-Spieler Josh „Josh“ Lee.

Die Sendung besteht aus zwei Episoden, eine Show für jedes Halbfinale. Neben dem Livestream der Matches bietet ESL TV auch eine Einführung in das Turniergeschehen sowie Analysen und Zusammenfassungen der schon gespielten Partien. Am 25. Juli um 21:30 Uhr sendet ESL TV das erste Halbfinalmatch zwischen Rush-Zone und sGs Gaming. Die zweite Partie zwischen Hardware4u und Epsilon eSports findet am 26. Juli statt, voraussichtlich gegen 21 Uhr. Brink-Fans können beide Sendungen und spannende Matches auf www.esl.tv verfolgen. Die Gewinner der beiden Halbfinals treffen sich dann für die entscheidende Schlacht auf der gamescom in Köln, um sich ihren Teil von insgesamt 15.000 Euro Preisgeld zu sichern.

Die ESL Brink Championship ist das wichtigste und größte internationale Turnier für Brink. Der innovative Shooter, entwickelt von Splash Damage und herausgegeben von Bethesda Softworks, wird hier zum Wettbewerb der besten Teams Europas, die sich zunächst online beweisen mussten, um dann auf der gamescom 2011 das Finale auszuspielen.

Detaillierte Informationen über beide Halbfinal-Sendungen auf ESL TV gibt es unter:

– Halbfinale 1: www.esl.tv/de/program/view/40435

– Halbfinale 2: www.esl.tv/de/program/view/40436

Weitere Informationen sind erhältlich unter www.esl.eu/eu/brink/championship

Alle Informationen zu den Brink-Wettbewerben in der ESL sind hier erhältlich: www.esl.eu/de/brink

Weitere Informationen über die Brink Sendung sind erhältlich unter: www.esl.tv

Weitere Informationen zur ESL: www.esl.eu

Weitere Informationen zu Brink: www.brinkthegame.com

………………………………………………………………………………………………..

Quelle: turtle-entertainment.de

ESL TV bricht Rekorde

Am 4. und 5. Juni war es soweit: ESL TV hat mit knapp 500.000 Zuschauern den Rekord bei den ESL Pro Series Finals gebrochen. Im direkten Vergleich zu den Vorjahren verfolgten fast dreimal so viele Zuschauer das große Saisonfinale der Gaming-Bundesliga live auf ESL TV. Ebenso gab es technische Verbesserungen: Zum ersten Mal übertrug ESL TV einen HD-Premiumstream. Der Kölner eSport-Sender bot einen weiteren Stream in englischer Sprache an, der vom Publikum sehr gut angenommen wurde.

Das große Finale der 18. Saison der eSport-Bundesliga fand am 4. und 5. Juni im Kölner Gürzenich statt. Mehr Informationen sind zu finden unter www.esl.eu/de/pro-series/summer_2011/news/161839/.


„Die Übertragung der ESL Pro Series Finals aus Köln war ein voller Erfolg“, freut sich Sven Hoffmann, Geschäftsführer der Turtle Entertainment TV GmbH in Köln. „Auch unsere Prognose hinsichtlich internationalerer Ausrichtung hat sich positiv bestätigt.“
Zum Livestream geht es unter www.esl.tv. ESL TV begleitet die Top-Events der Electronic Sports League (ESL). Zum Programm gehören neben den live ausgestrahlten Intel Friday Night Games auch die Berichterstattungen über die eSport-Europameisterschaft ESL European Nations Championship sowie die internationale Top-Liga der besten Vereinsmannschaften Intel Extreme Masters. Mehr Informationen zur ESL und zum Thema eSport sind zu finden unter www.esl.eu/de.

Weitere Informationen zur Turtle Entertainment GmbH sind unter www.turtle-entertainment.de erhältlich.

Quelle: turtle-entertainment.de

ESL TV für eco Award 2011 nominiert

ESL TV ist unter den drei Nominierten der Kategorie IPTV für den eco Award 2011, deren Sieger am 30. Juni 2011 im Rahmen einer feierlichen Gala eine Jury von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Journalismus ermittelt. Die eco Internet Awards zeichnen Unternehmen der Internetbranche aus, die innovative Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Bereits 2009 gelang ESL TV, dem Hauptprodukt der im November 2007 in Köln gegründeten Turtle Entertainment TV GmbH und spezialisiert auf den elektronischen Sport, der Sprung unter die besten drei Internet TV Formate.

Der Sender berichtet über alle wichtigen nationalen und internationalen Ligen und Turniere der Electronic Sports League (ESL). Dazu gehören Live-Übertragungen mit erfahrenen Kommentatoren aus der eSport-Szene von den Intel Friday Night Games, der eSport-Bundesliga ESL Pro Series sowie der eSport-Europameisterschaften ESL European Nations Championship und der internationalen Top-Liga der besten Vereinsmannschaften, den Intel Extreme Masters. Alleine zur CeBIT 2011 hatte der Sender rund 4,2 Millionen Zuschauer.

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft vergibt den eco Award in diesem Jahr bereits zum elften Mal. Preise gibt es dieses Jahr in zehn verschiedenen Kategorien wie beispielsweise in Unified Communiations, E-Mail-Marketing oder IPTV. „Als noch sehr junges Unternehmen freuen wir uns riesig, dass wir im zukunftsorientierten und innovativen Segment IPTV für den eco Award nominiert sind“, meint Sven Hoffmann, Geschäftsführer von Turtle Entertainment TV GmbH. „Die Nominierung zeigt uns erneut, dass der von uns schon vor Jahren eingeschlagene Weg, zielgruppengerechtes Bewegtbild und eSport im Internet nicht nur am Puls der Zeit liegt, sondern auch mit der allgemeinen Entwicklung in den Medien einher geht“, so Hoffmann weiter.

Quelle: turtle-entertainment.de

 

League of Legends bricht Rekorde in weltgrößter eSport-Liga

 


Köln, 11. Mai 2011 – League of Legends (LoL), eines der beliebtesten Online-Multiplayerspiele der Welt von Riot Games, entwickelte sich im ersten Quartal des Jahres zu einem der erfolgreichsten eSport-Titel der Electronic Sports League (ESL), Europas größter Online-Liga für Computerspiele. Mehr als 400 Teams mit insgesamt über 2000 Teilnehmern spielen in den wöchentlichen Turnierreihen „Go4LoL“ in Europa und Nordamerika. Der Ligenbetreiber und Turnierveranstalter Turtle Entertainment nahm den eSport-Titel in die höchste europäische Spielklasse ESL Major Series und in die Bundesliga für Computerspiele ESL Pro Series auf.

„Go4LoL“ erzielt Cup-Rekord mit 1.135 Spielern und hohen Preisgeldern
Die Turnierreihe „Go4LoL“ ist sowohl in Europa (
www.esl.eu) als auch in der nordamerikanischen Online-Liga National ESL (www.nationalesl.com) sehr erfolgreich. Auf beiden Plattformen treten wöchentlich über 200 Mannschaften mit je über 1.000 Spielern in dem Online-Multiplayerspiel an und kämpfen um ein monatliches Preisgeld von über 1.000 Euro in der ESL bzw. 1.000 US-Dollar in der National ESL. Mit 1.135 teilnehmenden Spielern am 10. April erzielte LoL einen neuen Rekord für Ein-Tages-Online-Cups in der ESL. 

LoL in den höchsten eSport-Spielklassen vertreten – Quotenrenner im Websender ESL-TV
Die besten League of Legends-Spieler messen sich in den höchsten eSport-Spielklassen der ESL. Auf europäischer Bühne kämpfen die besten LoL-Spieler in der diesjährigen Saison der ESL Major Series um ein Gesamtpreisgeld von 10.000 Euro. Auch im Web-Sender ESL TV sind die Partien in League of Legends ein Quotenrenner: Rekordverdächtige 35.000 Zuschauer verfolgten gleichzeitig das Qualifikationsturnier zur ESL Major Series in Nordamerika. Nur die besten Teams Nordamerikas treten in der LoL-Premiership gegeneinander an. Den Siegern winken dabei Prämien von rund 10.000 US-Dollar. LoL ist ebenfalls eine neue Disziplin der ESL Pro Series, Deutschlands höchster Spielklasse, mit insgesamt 20.000 Euro an Preisgeldern.

„League of Legends hat sich in den letzten Monaten zunehmend als einer der beliebtesten Titel im eSports etabliert und wird durch unsere mit Preisgeld dotierten Turniere in der ESL in 2011 weiter an Bedeutung zunehmen“, freut sich Ibrahim Mazari, Director Public Relations bei der Turtle Entertainment GmbH. 

„Wir haben immer geglaubt, um die Aufmerksamkeit der eSport Community zu gewinnen, müssen wir uns zunächst darauf konzentrieren, League of Legends in ein globales Phänomen zu verwandeln“, sagt Marc Merril, Präsident von Riot Games und Executive Producer von League of Legends. „Heute, anderthalb Jahre später nach Veröffentlichung des Spiels, erobert League of Legends die eSport-Szene im Sturm – die Zusammenarbeit mit der ESL ist ein großer Schritt, über den wir uns sehr freuen.“

 

CeBIT 2011: Bundesliga für Computerspiele am 3. März auf der größten IT-Messe der Welt

 

Turtle Entertainment, der Marktführer im Bereich des professionellen Gamings, präsentiert zusammen mit Intel, dem weltweit führenden Unternehmen für Silizium-Innovationen, den Start der ESL Pro Series Summer Season 2011 auf der CeBIT. Mit dem Intel Friday Night Game am 3. März ab 14 Uhr in Halle 23 startet die Bundesliga für Computerspiele in die 18. Saison. Für die besten Gamer Deutschlands geht es um den Meistertitel und insgesamt rund 112.000 Euro Preisgeld. Mit der kommenden Saison führt die ESL Pro Series einen neuen Wettkampfmodus ein und nimmt erstmals den erfolgreichen Titel League of Legends als neue Disziplin auf.
 
Die Disziplinen der ESL Pro Series Summer Season 2011 sind Counter-Strike 1.6, Counter-Strike: Source, Starcraft 2, TrackMania Nations Forever, FIFA 11 und League of Legends. Beim Intel Friday Night Game auf der CeBIT tritt Team Bavarian Heaven gegen n!faculty in FIFA 11 an. In Starcraft 2 duellieren sich Dario „TLO“ Wünsch und Dennis „HasuObs“ Schneider. Den Abschluss bildet die Counter-Strike: Source-Partie zwischen Team gamed.de und Team Thermaltake. Die High-End-Computer der Profis sind mit Intel® Core™ i7-Prozessoren bestückt.
 
Der neue Spiel-Modus der ESL Pro Series lässt sich mit der Fußball-Champions League vergleichen. Zuerst müssen die Spieler und Teams die Gruppenphase bestehen, die beiden Tabellenführenden qualifizieren sich für die Playoffs. Dort geht es über Viertel- und Halbfinale ins Finale. Die Gruppendritten und -vierten müssen über die Playdowns den Klassenerhalt in der ESL Pro Series sichern.
 
Folgende Grafik erklärt das neue Spielsystem anschaulich: www.turtle-entertainment.com/Dateien/EPS_System.jpg
 
Das Programmheft mit weiteren Informationen zu den Teams und Spielern ist online erhältlich unter:
www.turtle-entertainment.com/Dateien/Programmheft_CeBIT2011.pdf
 
Im weiteren Verlauf der Saison macht die Intel Friday Night Game-Roadshow Halt in Berlin, München, Hamburg und Köln. Beim Saisonfinale im Kölner Gürzenich bestimmen die Finalisten die neuen deutschen Meister.
 
ESL Pro Series Summer Season 2011 – Die Intel Friday Night Games
• Intel Friday Night Game #1 – 03.03.11 – Hannover – CeBIT 2011
• Intel Friday Night Game #2 – 29.04.11 – Berlin – C-Halle
• Intel Friday Night Game #3 – 13.05.11 – München – Tonhalle
• Intel Friday Night Game #4 – 20.05.11 – Hamburg – CCH
• Finals der Summer Season 2011 – 04/05.06.11 – Köln – Gürzenich
 
Die CeBIT ist die weltweit größte Messe für digitale IT- und Kommunikations-Lösungen. Letztes Jahr besuchten über 330.000 Gäste, rund 5.000 Journalisten und Blogger sowie 4.100 Aussteller aus 68 Ländern die Messe. Die CeBIT ist bereits zum fünften Mal Austragungsort für die ESL Pro Series. Auch das Finale der internationalen Liga der eSport-Champions Intel Extreme Masters findet in Halle 23 der Messe statt.
 
Der Web-TV-Sender ESL TV berichtet live von der CeBIT während des gesamten Events. Auf www.esl.tv können alle eSport-Fans die Wettkämpfe in der Intel Extreme Masters Hall von zu Hause aus verfolgen. Der ehemalige Profispieler und heutige ESL TV-Moderator Dennis Gehlen führt als Gastgeber durch das Programm. Die Kommentatoren Matthias Meyer und Phil Klockow bereiten die Spiele kompetent für das Publikum vor Ort sowie vor dem heimischen Bildschirm auf. Erfahrene Moderatoren kommentieren die Partie im ESL Radio. Der Sender überträgt unter www.esl-radio.de auch einen Livestream.
 
Hauptpartner Intel und die Sponsoren Deutsche Post AG, Trend Micro, Sennheiser und energiehoch3 unterstützen die ESL Pro Series. Die offiziellen Gameserver der Liga stellt gamed!de.
Weitere Informationen über Turtle Entertainment, Europas führendes eSport-Unternehmen, sind unter www.turtle-entertainment.com erhältlich.
Die ESL Pro Series ist die Bundesliga für Computerspiele seit 2002: www.eslproseries.de

Quelle: turtle-entertainment.com

CeBIT 2011: Finale der Intel Extreme Masters auf der größten IT-Messe der Welt

 

Turtle Entertainment und Intel präsentieren in Halle 23 der CeBIT die Intel Extreme Masters World Championship, das Finale der bedeutendsten internationalen Liga für Computerspieler. Vom 1. bis 5. März 2011 kämpfen die besten Spieler der Welt in der Intel Extreme Masters Hall um den Weltmeistertitel und 130.000 US-Dollar Preisgeld. Die fünfte Saison der Intel Extreme Masters umfasste in den vergangenen sieben Monaten mehrere Qualifikationsturniere in Europa, Amerika und Asien. Das Gesamtpreisgeld der Saison beträgt 400.000 US-Dollar. Die Profispieler bestreiten ihre Partien auf High End-Computern mit Intel® Core™ i7 Extreme-Prozessoren.

Die Intel Extreme Masters sind die weltweite Liga für Computerspiel-Champions. Das Finale, die Intel Extreme Masters World Championship auf der CeBIT, ist der Höhepunkt der fünften Saison. Nach Global Challenges in Shanghai und Köln, der American Championship in New York, sowie der European Championship in Kiew und der asiatischen Online-Qualifikation, bestimmen die 84 besten Spieler der Welt in Hannover die Weltmeister im Computerspielen. Der Wettbewerb umfasst die drei Disziplinen Counter-Strike 1.6, Quake Live und Starcraft 2, bei denen es um Titel, Trophäen, Medaillen und ein hohes Preisgeld geht.

Erstmals findet im Rahmen der Intel Extreme Masters ein Turnier in der Disziplin League of Legends statt. Die vier besten Teams der Welt treten in Halle 23 der CeBIT gegeneinander an, es geht um ein Preisgeld in Höhe von 13.500 US-Dollar. Alle Begegnungen des ersten internationalen League of Legends-Live-Turniers überträgt der Web-TV-Sender ESL TV unterwww.esl.tv.
Die CeBIT ist die weltweit größte Messe für digitale IT- und Kommunikations-Lösungen. Letztes Jahr besuchten über 330.000 Messegäste, 5.000 Journalisten und Blogger sowie 4.100 Aussteller aus 68 Ländern die Messe. Die CeBIT ist bereits zum fünften Mal der Austragungsort für die Finalspiele der Intel Extreme Masters.

Der Web-TV-Sender ESL TV berichtet live von der Messe während des gesamten Finalturniers – erstmals mit acht Live-Streams in den sechs Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch und Chinesisch. Auf www.esl.tv können alle eSport-Begeisterten die Top-Spiele in der Intel Extreme Masters Hall auf der CeBIT von zu Hause aus verfolgen.
Mehr über die Intel Extreme Masters: www.intelextrememasters.com
ESL TV berichtet live von der CeBIT: www.esl.tv
Weitere Informationen über Turtle Entertainment, Europas führendes eSport-Unternehmen, sind unter www.turtle-entertainment.com erhältlich.
 
Quelle: turtle entertainment.com

Europäische Videogame-Champions in Kiew gekürt

 

Die Electronic Sports League (ESL) hatte die besten Computerspieler des alten Kontinents zur europäischen Meisterschaft der Intel Extreme Masters Saison V nach Kiew gebeten. Das Turnier fand vom 20. bis 23. Januar in der Kiew Cyber Sport Arena in der Ukraine statt. Dort kämpften Europas beste eSportler um ein Preisgeld von 79.000 US-Dollar. Der Wettkampf fand in drei Disziplinen statt: Counter-Strike 1.6, Starcraft 2 und Quake Live. Das Event zog rund 1.000 Besucher in die Arena, weitere zehntausende Fans verfolgten die Partien auf dem Web-TV-Sender ESL TV.

Die Abschlussplatzierungen:

Counter-Strike 1.6:
1. Platz: Fnatic (20,000 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
2. Platz: mTw (9,500 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
3. Platz: Frag eXecutors (5,500 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
Weitere Teams, die sich in Kiew für die World Championship 2011 qualifizieren konnten:
– Natus Vincere
– Lions
– MeetYourMakers
– TCM Gaming
– SK Gaming
Quake Live:
1. Platz: Anton 'Cooller' Singov (4,000 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
2. Platz: Maciej 'av3k' Krzykowski (2,000 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
3. Platz: Kevin 'Strenx' Baeza (1,150 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
Weitere Spieler, die sich in Kiew für die World Championship 2011 qualifizieren konnten:
– Alexey 'Cypher' Yanushevsky
– Pelle 'fazz' Söderman
– Sebastian 'Spart1e' Siira

Starcraft 2:
1. Platz: Jeffrey 'SjoW' Brusi (7,500 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
2. Platz: Oleksiy 'White-Ra' Krupnyk (3,500 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)
3. Platz: Benjamin 'DeMusliM' Baker (1,800 US-Dollar und Qualifikation für die World Championship auf der CeBIT)

Weitere Spieler, die sich in Kiew für die World Championship 2011 qualifizieren konnten:
– Tomasz 'Tarson' Boron
 
"Die Ergebnisse der Intel Extreme Masters V European Championship zeigen, dass die Austragung des Events in Kiew eine exzellente Wahl war. Mehrere Top-Platzierungen gingen an an osteuropäische Länder," sagt Michal Blicharz, bei Turtle Entertainment verantwortlich für die Intel Extreme Masters. "Die Fans vor Ort waren begeistert und unsere Live-TV-Übertragung bricht alle Rekorde," fügt er hinzu.
Nach den Events in Shanghai, Köln, New York und Kiew findet das Finale der Intel Extreme Masters Saison V auf der CeBIT 2011 in Hannover statt. Die besten Computerspieler der Welt treten dort an und kämpfen um das Preisgeld und den Titel des Weltmeisters.
 
Quelle: Turtle-entertainment.de