Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

Special Olympics National Winter Games 2011 in Altenberg

| Keine Kommentare

 

Sportliche Winterspiele der besonderen Art erlebt Altenberg im Erzgebirge vom 28.02. bis 04.03.2011: Dann gehen bei den Special Olympics National Winter Games, den Nationalen Winterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung, 620 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland in sieben Sportarten an den Start. Zudem nehmen Teams aus Polen, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden teil.
Die Spiele, veranstaltet von Special Olympics Deutschland (SOD) und ausgerichtet mit Unterstützung des Landesverbandes Sachsen und der Stadt Altenberg, stehen unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich.
 
Den Athletinnen und Athleten stehen 241 Betreuerinnen und Betreuer und ca. 100 Familienangehörige zur Seite, etwa 350 freiwillige Helferinnen und Helfer werden für den reibungslosen Ablauf der Spiele sorgen.
Die Wettbewerbe Ski Alpin, Ski Langlauf, Snowboard, Schneeschuhlauf und Ski Cross werden in Altenberg ausgetragen, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Floorball im benachbarten Geising. Unified-Angebote, bei denen Sportlerinnen und Sportler mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam trainieren und ein Team bilden, gibt es in sechs Sportarten.
 
Ski Alpin (237 Starter) und Skilanglauf (221 Starter) sind die mit Abstand meist gebuchten Sportarten. Die Special Olympics Prinzipien besagen, dass jeder Athlet, jede Athletin sich ausschließlich mit Athleten auf vergleichbarem sportlichem Niveau misst. Deshalb steht der erste Wettbewerbstag im Zeichen der Klassifizierungen, ehe dann am Mittwoch und Donnerstag (02./03.03.2011) die Finalwettbewerbe stattfinden.
Wenn es auch nicht um sportliche Höchstleistungen und Rekorde im üblichen Sinne geht, so werden die Grundprinzipien des Sports hier gelebt und sehr emotional umgesetzt. „An die eigenen Grenzen zu gehen, Regeln einzuhalten, Fairness walten zu lassen und Teamgeist zu praktizieren – das sind für Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung große Anforderungen“, erläutert Sven Albrecht, Geschäftsführer von Special Olympics Deutschland. „Mit welcher Begeisterung und Kampfgeist sie dies meistern und wie unbeschreiblich die Freude über jeden noch so kleinen Erfolg ist – das macht die Faszination von Special Olympics Wettbewerben aus, der man sich kaum entziehen kann.“
 
Dafür steht das Motto „In jedem von uns steckt ein Held“, das gleichermaßen Menschen ohne Behinderung anspricht und einbezieht. So bietet die Großveranstaltung neben den sportlichen Wettbewerben ein umfangreiches Rahmenprogramm zum Zuschauen und Mitmachen.
Beim „Wettbewerbsfreien Angebot“ – mit entwickelt und betreut von Schülern des „Glück auf“-Gymnasiums Dippoldiswalde/Altenberg – kann jeder mitmachen und Spaß haben. Ein Fanprojekt bezieht Schülerinnen und Schüler aus Altenberg und Umgebung ein und die Altenberger und ihre Gäste sind eingeladen, die Athletinnen und Athleten bei ihren Wettbewerben anzufeuern und die Abendveranstaltungen in Olympic Town zu besuchen.
 
Höhepunkte der Nationalen Winterspiele dürften neben den sportlichen Wettbewerben die Eröffnungs- und Abschlussfeier mit dem Special Olympics Zeremoniell, das tägliche Bühnenprogramm in Olympic Town und die bewegenden Siegerehrungen an den Sportstätten werden.
Das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes®, das Familienprogramm und die Athletendisko runden das umfangreiche Angebot der Spiele in Altenberg ab.
 
Quelle: www.specialolympics.de
 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich akzeptiere