Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

Bilanz der Special Olympics National Winter Games 2011: Begeisternde Winterspiele mit Ausstrahlung

| Keine Kommentare

 

Mit einer äußerst positiven Bilanz gehen die Special Olympics National Winter Games 2011 in Altenberg heute Abend mit der Abschlussveranstaltung zu Ende. Vier Tage lang stand Altenberg ganz im Zeichen der Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung, die in der Erzgebirgsstadt mit Wärme und Begeisterung aufgenommen wurden. Mehr als 3.800 Zuschauer besuchten die sportlichen Wettbewerbe und Veranstaltungen, hunderte Schülerinnen und Schüler aus Altenberg und Umgebung engagierten sich als Volunteers oder in Fanprojekten.
 
Mit 620 Athletinnen und Athleten aus 13 Bundesländern und vier ausländischen Delegationen erzielten die Nationalen Winterspiele 2011 einen Teilnehmerrekord. Den Athletinnen und Athleten standen 241 Betreuerinnen und Betreuer und 100 Familienangehörige zur Seite. Die 350 freiwilligen Helferinnen und Helfer waren unermüdlich und mit Begeisterung im Einsatz.
 
„Beginnend mit einer faszinierenden Eröffnungsveranstaltung haben wir in den vergangenen vier Tagen mit diesen sonnigen und rundum gelungenen Nationalen Winterspielen eine neue Qualität an Angeboten für unsere Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung erreicht“, so Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke, Präsident des Organisationskomitees und Vizepräsident von Special Olympics Deutschland. „Dafür danken wir der Stadt Altenberg und ihren Einwohnern, den vielen freiwilligen Helfern, den Coaches und Betreuern, allen Partnern und Unterstützern.“
 
Altenbergs Oberbürgermeister Thomas Kirsten: „Wenn es den Athletinnen und Athleten hier bei ihren Spielen gefallen hat, dann haben wir es gemeinsam mit Special Olympics Deutschland geschafft, ein guter Gastgeber zu sein. Ich selbst bin von allem und vom ersten bis zum letzten Tag sehr, sehr überrascht – von der guten Stimmung, der großen Freundschaft untereinander, der menschlichen Werte, wie Bescheidenheit und Freude, die wir hier in dieser Woche erlebt haben. Die Altenberger würden die Spiele am liebsten verlängern. Sie sagen, dass es etwas so schönes war, weil bei den Special Olympics Spielen die Menschen und deren Miteinander im Mittelpunkt stehen.“
 

Roman Eichler, Athletensprecher von Special Olympics Deutschlands und des Landesverbandes Sachsen, fasste seine Eindrücke zusammen: „Am Lächeln der Athleten sieht man ja, wie es war. Die Athleten haben die Hauptrolle gespielt, und die Leute hier waren sehr herzlich zu ihnen. Der Bürgermeister mit seiner Ausstrahlung hat viel zu der schönen Atmosphäre hier beigetragen. Die Spiele waren sehr gut organisiert. Aber die Spiele werden uns auch wegen des Bilderbuch-Wetters unvergesslich bleiben.“
 
Unter dem Motto „In jedem von uns steckt ein Held“ leistete Special Olympics Deutschland mit den Nationalen Winterspielen 2011 einen weiteren Beitrag zur Inklusion von Menschen mit geistiger Behinderung.
 
Prof. Schulke: „Besonders erfreut sind wir über sichtlich gewachsenes Selbstbewusstsein, mit dem sich Athleten mit geistiger Behinderung hier in den letzten Tagen präsentiert haben. Auch hinsichtlich des Miteinanders von Menschen mit und ohne geistige Behinderung setzten die Spiele in Altenberg Akzente. Das zeigte sich in den sportlichen Unified-Angeboten, in den verschiedenen gemeinsamen Volunteer- und Schülerprojekten, den integrativen Begegnungen, den zahlreichen Medienberichten, die Athletinnen und Athleten in den Mittelpunkt rückten, und schließlich in der Altenberger Erklärung.“
 
Die „Altenberger Erklärung“ war am Dienstag im Ergebnis eines Jugendsymposium von Jugendlichen mit und ohne Behinderung verabschiedet worden und enthält Wünsche und Forderungen für das gemeinsame Sporttreiben im Alltag.
 
Die Angebote des Rahmenprogramms der Nationalen Winterspiele in Olympic Town im Zentrum Altenbergs wurden sehr gut angenommen. Beim Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® wurden 850 kostenlose Screenings zur Zahngesundheit, zur sportlichen Fitness, zur Untersuchung der Sehkraft und zur gesunden Lebensweise durchgeführt. Am Wettbewerbsfreien Angebot, entwickelt und betreut von Schülern des Altenberger „Glück auf“-Gymnasiums, beteiligten sich insgesamt mehr als 800 Menschen mit und ohne Behinderung, darunter auch Schulklassen.
 
Das tägliche Bühnenprogramm in Olympic Town, die bewegenden Siegerehrungen an den Sportstätten, das Familienprogramm, die Athletendisko und schließlich die heutige Abschlussveranstaltung rundeten das umfangreiche Angebot der Spiele in Altenberg ab.
 
Die Special Olympics National Winter Games wurden von den SOD Premium Partnern ABB, Würth und s.Oliver und weiteren Sponsoren unterstützt. In Zusammenarbeit mit SOD initiierte ABB in Olympic Town eine „Wunschbox“, in der 75 Teilnehmer und Gäste ihre ganz persönliche Videobotschaft zum diesjährigen 20. Jahrestag der Gründung von SOD aufzeichnen ließen.
 
Quelle: specialolympics.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich akzeptiere