Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

Gesucht: Deutscher Schulmeister im Computerspielen

| Keine Kommentare

Köln, 21. Dezember 2010 – Schüler sitzen gebannt vor ihren Rechnern auf der Jagd nach der schnellsten Runde oder im Strafraum lauernd auf die perfekte Flanke – normalerweise verbindet man damit nicht Szenen aus dem Schulalltag. Doch genau das passiert bei der eSport Schulmeisterschaft: das Projekt ist ein bundesweiter Wettstreit, bei dem Schüler in fünf verschiedenen Computerspielen für ihre Schule gegen andere Schüler antreten. Unter www.schulmeisterschaft.de/de/saison5/anmeldung/signup, können sich interessierte Schüler noch bis Ende Januar 2011 mit ihrer Mannschaft anmelden und hochwertige Preise gewinnen. Neben kostenlosen Autorenn- und Echtzeitstrategiespielen werden auch die Blockbuster Starcraft 2 und FIFA 11 gespielt. EA SPORTS stellt dafür eigens Versionen der Fußballsimulation zur Verfügung. Erstmals dabei ist auch der Fun-Shooter World of Padman, welcher erst vor kurzem die Bewertung „ab zwölf Jahren“ von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) erhalten hat. Alle Spiele erfüllen diese Alterseinstufung der USK oder sind ganz ohne Alterseinschränkung versehen. Neben Pokal und Medallien für die besten Teilnehmer stattet der Audio-Spezialist Sennheiser den Computerraum der Siegerschule mit modernen Headsets aus. Begleitet wird die neue Saison von den Medienpädagogen des Instituts für Computerspiel – Spawnpoint, die Schülern und Lehrern bei der Durchführung in der Schule beratend zur Seite stehen.

„Die eSport Schulmeisterschaft steht für mich vor allem im Zeichen des Dialoges zwischen Schule und Schülern“, sagt Gerrit Neundorf, Institutsleiter beim Institut für Computerspiel – Spawnpoint. „Als Gamer für die eigene Schule anzutreten und von dieser die entsprechende Aufmerksamkeit und Unterstützung zu erhalten, sehe ich als großartige Möglichkeit, die Diskussion um das Computerspiel und dessen Einsatz auch und gerade im Unterricht auf ein neues Level zu heben“, so Neundorf weiter.

„Als einer der größten Betreiber von Computerspielligen weltweit sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und wollen das Thema Computerspielen mit all seinen Möglichkeiten und seinen Risiken der breiten Gesellschaft bekannt machen und auf einen verantwortungsvollen Umgang hinweisen“, sagt Ibrahim Mazari, Pressesprecher und Jugendschutzbeauftragter bei Turtle Entertainment, dem Betreiber der Electronic Sports League. „Unsere Expertise bei Online-Ligen lassen wir in dieses Projekt einfließen und wollen so den Wissenserwerb durch Computerspiele fördern“, so Mazari weiter.


eSport Schulmeisterschaft
Bei dem bundesweiten Schulwettstreit treten Schüler als Team für ihre Schule an und messen sich in fünf verschiedenen Computerspielen mit Schülern anderer Schulen. In einer Online-Qualifikation ermitteln die Teilnehmer die vier besten Mannschaften, die in einer Finalveranstaltung den Deutschen Schulmeister im Computerspielen ermitteln. Die eSport Schulmeisterschaft geht bereits in ihre fünfte Saison und wird von dem Computerspiel-Ligenanbieter Turtle Entertainment und dem Deutschen Spielemuseum e.V. veranstaltet. Das Institut für Computerspiel – Spawnpoint aus Erfurt unterstützt die angemeldeten Schulen bei der Durchführung in der Schule und zeigt Möglichkeiten auf, wie Computerspielinhalte in den Schulunterricht eingebunden werden können.
Weitere Informationen sind unter www.schulmeisterschaft,de
erhältlich.
Quelle: Turtle Entertainment

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere