Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

COMPUTER BILD SPIELE sucht Deutschlands besten Gamer

| Keine Kommentare

Köln, 23. Mai 2011 – COMPUTER BILD SPIELE von der Axel Springer AG ermittelt ab sofort Deutschlands besten Gamer – unterstützt von Europas größter Liga für Computerspiele, der Electronic Sports League (ESL). Die Teilnehmer des Wettbewerbs spielen drei Disziplinen: Die Fußballsimulation FIFA 11, das Rennspiel Shift 2 – Unleashed aus der Need for Speed-Reihe von EA und den Konsolenshooter Halo: Reach von Microsoft für die Xbox 360. Die Qualifikationsturniere finden vom 8. Mai bis zum 11. Juli im Internet statt. Höhepunkt des Turniers ist das Finale auf der gamescom 2011.

Großes Finale auf der gamescom 2011
Auf der gamescom, die vom 18. bis 21. August 2011 in Köln stattfindet, ermitteln die insgesamt zwölf Monatsgewinner zunächst den jeweiligen Champion ihrer Disziplin unter sich. Anschließend streiten der beste Halo-Reach-Spieler, der beste Shift 2-Fahrer und der beste FIFA-11-Kicker um den Titel „Deutschlands bester Gamer“. Im großen Finalkampf müssen die drei Spezialisten in allen drei Spielen zeigen, was sie auf dem Kasten und in den Fingern haben. Wer hier gewinnt, ist Deutschlands bester Gamer. Die Teilnehmer des Wettbewerbs kämpfen um Preise im Wert von 10.000 Euro.

Eine erläuternde Grafik zum Turnier findet sich unter www.turtle-entertainment.de/Dateien/Bester_Gamer_Turnierbaum.jpg

Turtle Entertainment freut sich über die Zusammenarbeit mit COMPUTER BILD SPIELE. „Dies ist ein großer Schritt für den eSport“ so Ibrahim Mazari, Director Public Relations. „Die Erfahrung der Axel Springer AG in der Sport- und Gaming-Presse gepaart mit der eSport-Expertise des Online-Ligen-Anbieters Turtle Entertainment versprechen dem Besucher ein ultimatives Gaming-Erlebnis.“

Weitere Informationen über das Turnier sind zu finden unter http://www.esl.eu/de/dbg/news/157728/

COMPUTER BILD SPIELE
Europas größtes Spielemagazin liefert jeden Monat alle News zu PC-, Konsolen- und Internetspielen. Transparente Tests, Tipps und Tricks sowie Spiele-Vollversionen auf Heft-DVDs machen das Heft zum nutzerfreundlichen Spiele-Navigator. Der Leser kann zwischen drei Heft-Varianten wählen: der Zeitschrift ohne Datenträger aber mit Heft-im-Heft zu Konsoleninhalten, der „Silber-Version“ mit einer DVD und der „Gold-Version“ mit zwei DVDs.

COMPUTER BILD SPIELE gehört zur COMPUTER BILD-Gruppe, die auch die Zeitschriften COMPUTER BILD und AUDIO VIDEO FOTO BILD und das Online-Portal www.computerbild.de umfasst.


Electronic Sports League
Mit 2.900.000 registrierten Mitgliedern und über 600.000 registrierten Teams ist die Electronic Sports League (ESL) die größte und bedeutendste Liga für Computerspieler in Europa. Von dem Unternehmen Turtle Entertainment GmbH im Jahr 2000 gegründet, bietet die ESL mit über 3.500 Ligen und Spielen aus jedem Genre eine Plattform, auf der aktuell fast 400.000 Matches pro Monat gespielt werden. Die Webseite der ESL, www.esl.eu, erreicht monatlich mehr als 1,6 Million Unique Visitors.

Heute ist die ESL mit vierzehn Lizenzpartnern in 37 Ländern weltweit aktiv. Global Player wie Intel, Alienware, Asus, Volkswagen, adidas und Nokia unterstützen als Partner die ESL. In Kooperation mit der ProGamerLeague hat die ESL im Februar 2007 ihre chinesische Sektion gestartet. Die ESL hat einen dreiteiligen Karrieremodus: 90 Prozent der Mitglieder spielen in den kostenlosen Ladders. Circa neun Prozent sind in der ESL Amateur Series, der Liga für ambitionierte Spieler aktiv. Den Sprung in die Profiligen schaffen ein Prozent aller Gamer. Seit 2001 unterstützt Intel das Profisegment der ESL: die ESL Pro Series, die eSport-Bundesliga. Mit einem Preisgeld von 125.000 Euro pro Saison feiert die ESL Pro Series ihre Höhepunkte auf den Intel Friday Night Games, die über die Saison verteilt in zehn verschiedenen Städten ausgetragen werden. Bis zu 2.000 Zuschauer besuchen ein Intel Friday Night Game. An den Finaltagen steigt die Zahl über TV, Besucher vor Ort sowie Live-Newsticker auf bis zu 160.000 Zuschauer.

ESL Pro Series befindet sich seit ihrer Gründung mittlerweile in der 17. Saison und ist zu einer festen Institution der Gamer-Szene geworden. Weitere Informationen unter www.esl.eu

Turtle Entertainment GmbH
Die im Jahr 2000 gegründete Turtle Entertainment GmbH ist der europäische Marktführer im Bereich des elektronischen Sports (eSport). Mit der Electronic Sports League (ESL) ist das Unternehmen weltweit in 37 Ländern aktiv. Über 2,8 Millionen registrierte Nutzer bringen dem Liga-Portal
www.esl.eu mehr als zehn Millionen Visits im Monat (IVW); die Website gehört zu den größten Internetauftritten Deutschlands. Seit 2007 verbreitet Turtle Entertainment die Inhalte der ESL auch über den WebTV-Sender ESL TV. Das Unternehmen hat 140 Mitarbeiter und sitzt in Köln. Seit 2007 hält Turtle Entertainment die Mehrheit an der chinesischen eSport-Liga PGL und hat damit ein Standbein im boomenden asiatischen Markt. Zu den wichtigsten Geschäftspartnern der Turtle Entertainment GmbH zählen Global Player wie Intel, Dell, adidas, Volkswagen, Nokia, ASUS, Trend Micro, Sennheiser, Microsoft, SteelSeries und gamed.de.

Weitere Informationen über die Turtle Entertainment GmbH sind erhältlich unter: www.turtle-entertainment.com

Quelle: turtle-entertainment.com

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere