Koffer weg – was nun?

Was tun, wenn Gepäck verschwindet oder zu spät ankommt?

Im Montraler Abkommen wird hierzu alles bei internationalen Flügen geregelt:

Kommt das Gepäck verspätet an, dürfen die Passagiere wirklich notwendige Dinge (die auf keinen Fall teurer sein dürfen, als der Inhalt des Gepäcks) wie zum Beispiel Pflegemittel und Ersatzkleidung kaufen. Die Höchstgrenze hierfür beträgt 1.200,– Euro, die Quittungen sind der Fluggesellschaft zur Erstattung vorzulegen.

Auch bei Verlust oder Beschädigung kann es eine Erstattung bis zu 1.200,– Euro geben. Ist das Gepäck mehr wert, sollte man das bei der Aufgabe angeben. Hierfür muss dann eine Extragebühr entrichtet werden. Einige Fluggesellschaften empfehlen, Wertgegenstände im Handgepäck zu transportieren.

Bei Verlust oder Beschädigung des Gepäcks ist dies der Fluggesellschaft umgehend anzuzeigen.

Angaben ohne Gewähr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.