Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

Risiko für schmerzmittelbedingte Magengeschwüre lässt sich senken

| Keine Kommentare

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) weist in seinen auf Gesundheitsinformation.de veröffentlichten Informationen darauf hin, dass einige häufig angewendete Schmerzmittel bei dauerhafter Einnahme Magengeschwüre verursachen können.

Abhängig ist das Risiko dafür von verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel davon, welche Medikamente in welcher Kombination eingenommen werden, das Alter und ob man bereits Magengeschwüre hat bzw. hatte.

Dieses Risiko kann durch spezielle Magenschutzmittel gesenkt werden. Oder auch eine andere Wahl der Schmerzmittel könnte sinnvoll sein.

Nähere Informationen gibt es auf der  IQWiG-Website Gesundheitsinformation.de, wo man auch einen Newsletter zu aktuellen Gesundheits-Informationen abonnieren kann.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich akzeptiere