Aktuelle Angebote aus dem Internet

Aktuelle Technik Angebote

foodwatch: Dr. Oetkers Puddingschwindel geht weiter

| Keine Kommentare

 

Für ein Traditionsunternehmen, das von sich behauptet, in „direkter Verbindung mit dem Verbraucher“ zu stehen und sich an „dessen Bedürfnissen“ zu orientieren, ist es beschämend: Nach geballter Kritik hat an seinem Schokoladenpudding „Pur Choc Tansania Edelbitter“ Dr. Oetker zwar Verpackung und Namen des Produktes geändert, täuscht seine Kunden aber trotzdem weiter.

foodwatch hatte das Produkt im Dezember 2009 als Mogelpackung entlarvt und irreführende Prozentangaben sowie überzogene Qualitäts- und Herkunftsversprechen kritisiert. Seitdem haben sich mehr als 4.600 Verbraucher bei Dr. Oetker beschwert. Die Verbraucherzentrale hatte den Konzern im Januar 2010 sogar unter Androhung einer Klage aufgefordert, die irreführende Werbung zu unterlassen. Daraufhin versprach Dr. Oetker die Verpackung zu ändern.

Herausgekommen ist dabei allerdings eine Alibi-Aktion ist, die all jene Verbraucher verhöhnt, die Dr. Oetker bisher wegen irreführender Werbung kritisiert haben. Mehr dazu lesen Sie jetzt auf abgespeist.de.

Dr. Oetker behauptet großspurig: „Was die Marke Dr. Oetker verspricht, ist stets eingehalten worden. Die Erwartungen der Verbraucher wurden nie enttäuscht“. Solche hohlen Phrasen und Lippenbekenntnisse dürfen wir uns als Verbraucher nicht gefallen lassen. Fordern Sie Dr. Oetker darum auf, seinen Pudding endlich ehrlich zu bewerben, statt Verbraucher weiterhin zu täuschen. Unterzeichnen Sie jetzt unsere neue Mitmachaktion:

crema_choc/mitmachen/

Machen Sie mit!

Ihr foodwatch-Team

Quelle: abgespeist.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich akzeptiere